Schlagwörter

, ,

Vor ein paar Tagen saß ich im Auto, auf dem Weg zur Schule, dachte nach und plötzlich war mir klar: Ich bin auf dem Weg zur Arbeit! Und ich bekomme Geld dafür!

Ich habe nicht das Gefühl, dass ich arbeite (obwohl ich bis aufs Vorbereiten und Pendeln zwischen Schule, Seminar und zu Hause nicht viel mache). Ob sich das noch legt? Muss es das überhaupt? Mir wäre es lieb, es bliebe so, denn während meiner Ausbildung hatte ich von Anfang an das Gefühl arbeiten zu müssen. Da ist diese Variante doch wesentlich angenehmer…

 

Advertisements