Schlagwörter

, , , , ,

Meiner Meinung nach ist es immer wieder sehr spannend sich in verschiedenen Lebensphasen danach zu frage, was ‚Luxus‘ eigentlich bedeutet. Bei mir standen da noch nie irgendwelche Reichtümer oder ähnliches auf der Beantwortungsliste – ganz im Gegenteil. Gerade nach der letzten Woche, durch die ich mich irgendwann nur noch kriechend gekämpft habe, wird mir das heute Morgen wieder ganz bewusst. ‚Luxus‘ ist Zeit und Ruhe zu haben. Zeit, einfach mal ’nichts‘ zu tun, sich treiben lassen zu können und ‚Ruhe‘ im Kopf – kein ständiges inneres Gehetztsein. Es ist eine Wohltat, endlich mal wieder eine Nacht durchgeschlafen zu haben und erholt aufgewacht zu sein, mit einer innderen Gelassenheit, die man sich für kein Geld auf der Welt kaufen kann.

Zum anderen bedeutet eine meiner Klassen absoluten Luxus für mich. Diese Klasse ist unglaublich lernwillig, sodass ich bisher noch nie mit Störungen oder ähnlichem zu kämpfen hatte und mich voll und ganz aufs Unterrichten konzentrieren kann. Mir werden meine Fehlplanungen sofort widergespiegelt, sodass ich genau weiß, an welchen Stellen ich mich verbessern muss. Ich bin ganz begeistert, wieviel ich in dieser Klasse lernen darf und freue mich jedes Mal aufs Neue dort unterrichten zu dürfen.

Und so ist irgendwie immer ein kleines bisschen Luxus im Alltag vorhanden – auch wenn er sich noch so stressig gestaltet.

Advertisements