Schlagwörter

, , ,

Nachdem ich mit meinen Schülern über die Uhrzeiten gesprochen habe, was sie einigermaßen kompliziert fanden (ein bisschen verwirrend ist es ja auch…), sind wir übergegangen zu Tagesabläufen. – Themenblöcke, die verständlicherweise immer wieder im DaF-/DaZ-Unterricht auftauchen. Im Sprachenportfolio Deutschland findet sich dazu eine Übung, die nicht nur mir richtig gut gefallen hat, sondern auch den Schülern. Nicht, dass sie sonst nicht voll und ganz bei der Sache sind, aber bei dieser Aufgabe sind sie richtig aufgeblüht. (Dazu sollte ich anmerken, dass sie, was Kommunikationsübungen angeht, ansonsten eher verhalten sind.) Mit dem Blatt in der Hand sind sie durch den Klassenraum spaziert und haben alles sehr gewissenhaft bearbeitet. Man hat ihnen die Freude wirklich angesehen! Das anschließende Gespräch über die Tagesabläufe lief dann auch viel angeregter und ungezwungener, als vorherige Gespräche. – Und der zweite große Kommunikationsteil lief erstaunlicherweise ebenfalls überaus angeregt. Dazu aber in einem anderen Beitrag mehr.
Wer jetzt Lust bekommen hat, es selbst einmal zu probieren, findet das Arbeitsblatt, welches natürlich den Bedürfnissen jedes einzelnen Kurses angepasst werden muss, hier.

Advertisements