Schlagwörter

Ich kann mich dem nicht verwehren: Da ich schon so viele Geschichten gehört habe, nehme ich diese leider mit in den Vertretungsunterricht zu Thomas. – Und nicht nur ich: ALLE sind „auf ihn gepolt“: LehrerInnen, Schulleitung, KlassenkameradInnen und nicht zuletzt die begleitende Kraft eines weiteres Schülers aus der Klasse.

Im Prinzip ist Thomas fertig. Fertig abgestempelt. Und somit auch fertig, fertig gemacht zu werden. – Ja, ganz genau! Wer hat Schuld? Thomas. – Da darf sich auch das Gegenüber mal total daneben benhemen, ohne eine Rüge zu bekommen, denn schließlich KANN es nur Thomas gewesen sein und nicht die piepsige, ruhige, zarte Sitznachbarin (die es aber faustdick hinter den Ohren hat, wenn man nicht hinschaut). Zusätzlich sind auch alle Regeln des Respekts gegenüber Thomas ausgehebelt. Er nervt sowieso nur und keiner will ihn haben, da lohnt es sich gar nicht, ihn genauso gebührend einzubeziehen wie alle anderen.

WIE um alles in der Welt kommt es zu so etwas? WIE ist es in unserer „zivilisierten“ Welt möglich, dass einer wie Thomas schon im ersten Schuljahr alle Chancen verliert? Dass ein Erstklässler ein solches Problem für seine Umwelt darstellt?
Ehrlich gesagt, ich bin entsetzt. Mehr als das: Irgendwie bröckelt mein Weltbild ein bisschen…

Schön sind dann Reaktionen wie: „Zu einem Streit gehören immer zwei.“ Oder ähnlicher Mumpitz. Einfach ist es auch, alles auf die Eltern zu schieben. (Eigentlich sind doch sowieso IMMER die Eltern schuld…) Empörend ist der Ruf nach der Wiedereinführung der Prügelstrafe (TATSÄCHLICH so immer wieder gehört). – Wohlgemerkt: Reaktionen von erwachsenen, zumeist auch kultivierten Menschen.
Aber: In diesen Reaktionen steckt nicht nur ein gewaltiges Unvermögen, nein, auch schiere Resignation, Angst und Überforderung. Mit diesen Reaktionen schafft man sich das alles vom Leib, denn eine polemisch formulierte Lösung lässt einen ganz schnell vom Haken.

Ich bin immer noch dafür, sich ein eigenes Bild zu machen und als ich merke, dass all diese Geschichten in meinem Handgepäck mit in den Unterricht gekommen sind, ist gerade noch Zeit, meine fast klare Brille aufzusetzen…

Advertisements