Schlagwörter

, , , ,

Frisch gestärkt aus dem Urlaub zurück, starte ich diese Woche etwas gemächlicher und freue mich darüber sehr. Nach den vielen, vielen Stunden der vergangenen Wochen ist das eine Wohltat. Und steht nicht auch der Sommer vor der Tür?
Fest vorgenommen hatte ich mir, weniger zu arbeiten. – In den letzten Jahren ist mir immer wieder aufgefallen, dass meine Wünsche wohl doch irgendwo Anklang finden, denn ich werde weniger arbeiten. Allerdings muss ich augenscheinlich daran arbeiten, meine Wünsche viel, viel konkreter zu formulieren: zehn Stunden weniger von über 50 sind irgendwie immer noch viel. – Heute wird also nochmal ein bisschen verhandelt. Lernen „Nein“ zu sagen, sollte ich wohl noch auf meine To-Do-Liste setzen…

Nichtsdestotrotz: Ich liebe was ich tue.
Allerdings gibt es da auch die kleine Schattenseite, von der ich wirklich, wirklich etwas genervt bin und ich bin sicher, der ein oder die andere DeutschlehrerIn kennt sich damit bestens aus: Ständig, wirklich ständig fallen mir Fehler in Texten auf: Rechtschreibung, Grammatik…
Wer weiß, vielleicht ergibt sich daraus ja etwas Neues. Momentan gehen die Pläne allerdings in eine etwas andere Richtung, die viel, viel Beratung braucht, die ich bis zum Jahresende in Anspruch nehmen werde. Der Schritt wäre wirklich groß, aber auch phantastisch und ich bin sehr gespannt, wie sich alles entwickelt, hin zu einer eigenen Schule. Nach und nach wird sich hier sicher mal ein Beitrag zu dem Thema finden, denn meine Planungszeit ist wirklich lang angelegt, sodass ich auch nichts überstürze und alles gut überlegt ist.
Solltet ihr Erfahrungen in dem Bereich haben, freue ich mich selbstverständlich über Erfahrungsberichte 🙂

Habt einen tollen Tag und eine wunderschöne restliche Woche!!

Advertisements