Schlagwörter

, ,

Seit Anfang des neuen Schuljahres darf ich eine Vier-Tage-Woche erproben. Montag bis Donnerstag wird voll durchgearbeitet und dafür bleibt der Freitag frei. Ich kann das jedem, der irgendwie die Möglichkeit dazu hat, nur empfehlen. Es ist unglaublich, wieviel ausgeglichener man ist und auch, wie viel motivierter! Nicht, dass mir meine Arbeit keinen Spaß macht, wenn ich fünf oder sechs Tage in der Woche arbeite. Aber die Motivation ist eben eine gänzlich andere.
Vor einiger Zeit ging die Meldung duch die Medien, dass ein japanisches Unternehmen eine Vier-Tage-Woche für seine MitarbeiterInnen einführen will.
Natürlich gibt es hier – wie bei allem – verschiedene Betrachtungswinkel, doch in meinen Augen ist das ein Schritt in die richtige Richtung und das Beispiel sollte Schule machen. Wer wünscht sich denn nicht hoch motivierte MitarbeiterInnen, zufriedene Familienangehörige und mehr Zeit außerhalb der Arbeit? Win-Win-Win. 😉

Advertisements